Montag, 21. Dezember 2009

21.Dezember



Nun dauert es also wirklich nicht mehr lange; 3mal werden wir noch wach-heißa dann.....
Und nicht nur die Kinder warten dann mit glänzenden Augen auf die Gaben! Aber wer bringt sie eigentlich? In Nord-, Mittel- und OstDEutschland ist es der Weihnachtsmann, der den braven Kindern am Heiligabend die Geschenke bringt und den bösen Kindern bringt er eine Rute.Die russische Variante ist übrigens Ded Moros (Väterchen Frost), der in Begleitung von Snegurotschka (Schneeflöckchen), seiner Enkelin, kommt. In Amerika ist es Santa Claus, der seine Geschenke mit einem Rentierschlitten bringt.
In Süd- und WestDeutschland, aber auch in Österreich, Belgien, Luxemburg und der Schweiz ist das Christkind die Symbolfigur des Weihnachtsfestes.
Doch ganz egal, an wen die Wuschzettel gesendet wurden und wer die Gaben unter den Baum legt, wichtig sind doch nur die schönen Momente und glänzenden Augen!
 

Kommentare:

  1. Ded Moros... diesen Namen für Väterchen Frost kannte ich noch nicht. Wieder was dazu gelernt.
    Euch auch eine wunderschöne Weihnachtswoche!
    Christine

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du den Beitrag gelesen hast & ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn Du auch einen Kommentar hinterlassen würdest! Viele Grüße Elke