Sonntag, 6. Dezember 2009

6.Dezember-Nikolaustag

Das heutige Türchen öffnet sich für ein paar Notizen über den, der diesemTag den Namen gab:NIKOLAUS

Über den Heiligen Nikolaus existieren viele Legenden und seine Gestalt wird mit 2 historischen Persönlichkeiten verknüpft. Zum einen der Bischof Nikolaus von Myra & zum anderen der Abt Nikolaus von Sion, Bischof von Pinara. Da Nikolaus seit Jahrhunderten u.a. als Patron der Kinder verehrt wird, ist dieser Tag vor allem ein Tag der Kinder. Regional unterschiedlich sind die Bräuche zum Nikolaustag ausgeprägt. Im 10.Jahrhundert kam der Nikolaus Kult in Deutschland auf. Aufgrund dessen, dass Nikolaus auch der Patron der Schiffer ist ,läßt sich der Brauch des "Schiffchensetzen" erklären,den es seit dem 15.Jahrhundert gibt. Hier wurden Nikolausschiffe aus Papier o.a. gebastelt,in die der Heilige seine Gaben legen sollte. Später wurden die Schiffchen durch Stiefel, Schuh oder Strumpf sowie den Gabenteller ersetzt. Seit dem16.Jahrhundert gibt es den Brauch, dass die Kinder ihre Schuhe vor die Haustür stellen. Dieser "Einlegebrauch" beruht auf der Legende, dass der Heilige Nikolaus 3  Jungfrauen Goldklumpen als Mitgift nachts durchs Fenster warf. In mittelalterliche Klosterschulen soll es einen Brauch gegeben haben, bei dem sich die Kinder am Nikolaustag einen "Kinderbischof" aus ihren Reihen wählen durften.Dieser predigte dann den Erwachsenen und durfte auch deren Verhalten tadeln. Den Erzählungen nach tadelt Nikolaus auch die bösen Kinder und bestraft sie mit der Rute, während er die guten Kinder lobt und beschenkt.

Und heute stellen noch immer die Kinder ihre gut geputzten Schuhe (Stiefel) und Teller vor die Tür, damit ihnen der Nikolaus des nachts diese füllt. 
Meine Schuhe sind zwar nicht extra geputzt, aber sie stehen sowieso immer vor der Tür, aber ich glaube, der Nikolaus wird merken, dass es keine Kinderschuhe sind!?
Also, Euch allen einen schönen NIKOLAUS-Tag und schreibt doch mal, ob der Nikolaus bei Euch war!

Kommentare:

  1. Der Nikolaus war auch bei uns.
    Hier mal ein schönes Gedicht:

    Nikolaus, du guter Mann,
    hast einen schönen Mantel an.
    Die Knöpfe sind so blank geputzt,
    dein weißer Bart ist gut gestutzt,
    die Stiefel sind so spiegelblank,
    die Zipfelmütze fein und lang,
    die Augenbrauen sind so dicht,
    so lieb und gut ist dein Gesicht.
    Du kamst den weiten Weg von fern,
    und deine Hände geben gern.
    Du weißt, wie alle Kinder sind:
    Ich glaub, ich war ein braves Kind.
    Sonst wärst du ja nicht hier
    und kämest nicht zu mir.
    Du musst dich sicher plagen,
    den schweren Sack zu tragen.
    Drum, lieber Nikolaus,
    pack ihn doch einfach aus.

    Euch Allen einen schönen Nikolaustag. :-)

    AntwortenLöschen
  2. Der Nikolaus war bei mir - und im Gegensatz zu den letzten Jahren hat er wohl eine Fortbildung in Sachen "Gesunde Ernährung" gehabt: statt Schoki gab es eine große Schale mit Äpfeln, Möhren, Orangen, Mango und Radieschen! Super und gut für die Hüfte :-)

    Viele Grüße aus dem Norden!

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du den Beitrag gelesen hast & ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn Du auch einen Kommentar hinterlassen würdest! Viele Grüße Elke