Samstag, 5. Dezember 2009

5.Dezember

 


In die Adventszeit gehört natürlich auch die Weihnachtsbäckerei! Der Klassiker bei uns sind Plätzchen aus Mürbeteig. Das war schon in meiner Kindheit so und heute ist es immer noch so. Aber es gibt auch noch ein paar andere leckere Rezepte, aber dazu später mehr. Bei uns heißen sie übrigens Plätzchen, weil der Teig etwas dicker ausgerollt wird und die Plätzchen auch nicht so lange im Ofen bleiben, bis sie schon dunkel sind.
Heute also mein Rezept (man kann die Teigmenge auch halbieren, aber so lohnt sich das Ganze mehr):
*500g Mehl
*2 Eier

*250g Butter
*260g Zucker
*2 Päckchen Vanillezucker
Alle Zutaten schön verkneten (am besten mit den Händen) und wenn die Zeit noch bleibt mindestens eine halbe Stunde kalt stellen.
Dann schön dick ausrollen, ausstechen und aus den Teigresten, die nicht im Mund landen, machen wir immer kleine "Brote".
Bei ca.170Grad im Ofen backen, abkühlen und mit Zuckerguss (Puderzucker+Wasser & Puderzucker+etwas Kakao+Wasser) und Streuseln (bunte & Kakaostreusel) nach Herzenslust dekorieren und dann genießen.
Eine leckere VARIANTE: den Teig halbieren; unter die eine Hälfte etwas Vanille-Back und unter die andere Hälfte Kakaopulver mischen, gut verkneten und dann beide nebeneinander ausrollen, dass sie sich in der Mitte leicht vermengen und dann so ausstechen, dass man von den Plätzchenformen immer eins halb-halb erhält. Dann wieder ab in den Ofen und nach dem Abkühlen naschen oder in die Plätzchendose. Die halb-halb-Plätzchen garniere ich nicht extra mit Zuckerguss, aber das kann ja jeder machen, wie er/sie will.


 
Also, wie ist das bei Euch, habt Ihr ein leckeres LieblingsplätzchenRezept?
Ich würde mich freuen, von Euch zu hören! Und jeder, der wieder schreibt, kommt ja auch in den "Lostopf 5.Dezember"! Ich freue mich auf Rezeptideen!
Viele Grüße
Elke

Kommentare:

  1. das hört sich ja total lecker an.
    werde ich gleich ausprobieren.

    Jens Eichler
    rest bekannt

    AntwortenLöschen
  2. gute idee
    volllecker

    Antje Herbst aus R.

    AntwortenLöschen

Schön, dass Du den Beitrag gelesen hast & ich würde mich natürlich sehr freuen, wenn Du auch einen Kommentar hinterlassen würdest! Viele Grüße Elke